Sie Sind hier ›› 64 x Fürth Geschichte(n) ›› Stadttheater

Stadtheater Fürth, Königstr. 116

Stadttheater Fürth (Fotos: Susa Schneider Fürth)

Verwandte in ganz Europa

Ein Text von Stadtheimatpfleger Dr. Alexander Mayer

Das Fürther Stadttheater ist ein herausragendes Bauwerk in Fürth und steht exemplarisch für die Stilepoche des Historismus, die Fürth in baulicher Hinsicht so grundlegend geprägt hat. Das Stadttheater spiegelt die Zeit seiner Entstehung wieder, ist aber auch untrennbar verbunden mit dem Architektenduo Fellner und Helmer, die für stilistische Bezüge in ganz Europa sorgten.

» Gesamter Text zum Stadtheater Fürth

Eintrag (gekürzt) zum Stichwort Theater

aus Adolf Schwammberger, Fürth von A bis Z

Theater. 1685 errichtete ein Fürther Wirt ohne Genehmigung ein behelfsmäßiges Komödienhaus auf Gemeindegrund. Die öffentliche Debatte klang so - manche meinten, ein Komödienhaus tauge nur für große Städte, ein anderer warf ein: Hat man in Fürth bisher kein Komödienhaus gehabt, brauche man auch in Zukunft keines.
So kamen also alljährlich ambulate Theatergruppen während einiger Monate nach Fürth, um die Theaterlust zu befriedigen.
1811 bat der Nürnberger Schauspieldirektor Reuter um die Erlaubnis ein Theater bauen zu dürfen. Er konnte sich nicht mit der Gemeinde einigen und erwarb und baute zusammen mit dem Maurermeister Kopp auf dem Grundstück (heutige Rosenstr. 24) ein Theater, das am 25. September 1816 eröffnete. Reuter starb im selben Jahr und das Theaterlebern lag wieder darnieder, bis 1837 der Theaterverein entstand, das Theater erwarb, restaurierte, erweiterte und 1859 neu eröffnete.
Nachdem 1897 Forderungen nach Maßnahmen zu Feuer- und Bausicherheit laut wurden, war ein Neubau fällig. Am 30. April 1902 fand die letzte Vorstellung im alten Haus statt, am 17. September 1902 wurde das neue Haus mit Fidelio eröffnet.
Das Theater stand unter der künstlerischen Direktion des Nürnberger Stadttheaters, 1933/34 spielte man selbständig mit eigenem Schauspiel- und Operettenensemble. 1944 wurde das Theater geschlossen, 1945 von der Besatzungsmacht beschlagnahmt, doch konnte es bald wieder an 2 Abenden von Nürnberg aus bespielt werden. Seit dem 1. September 1952 steht das Haus unter der Verwaltung der Stadt Fürth.

Zum nächsten Gebäude ›› Zwillingshaus